Ann-Marlene Henning im ANANDA-Interview: Sexuelles Fachwissen statt Blabla

amh2Wir haben mit der bekannten Sexologin über Scham, Verklemmtheit und Sex als Thema in der Öffentlichkeit geredet.
Wie wir sieht auch sie sich als Pionierin auf einem Feld, das in unserer Medienwelt zwar überall präsent ist, das aber noch lange nicht die Freiheit genießt, die wir uns wünschen. Eine weitere Gemeinsamkeit fanden wir in der zentralen Bedeutung, die Ann-Marlene dem Körper gibt, wenn es darum geht, unsere Sexualität besser zu verstehen.

Auch einige unserer ANANDA-Kolleginnen sind gut geschult in der Anwendung des Sexocorporel-Konzepts, das sie in diesem Zusammenhang erwähnt. Ein hoffnungsvolles Zeichen dafür, dass sich etwas zum Positiven verändert, mag man darin sehen, dass die neue Staffel von Ann-Marlenes erfolgreicher Fernsehsendung „Make Love“ in diesem Sommer nicht mehr spätnachts in einem ARD-Landessender läuft, sondern an prominenter Stelle im ZDF.

ANANDA: Man hört Geschichten aus dem Fernsehbetrieb, dass Talkshow-Gäste nicht vor die Kamera gehen, wenn sie wissen, dass du mit ihnen gemeinsam in der Runde sitzen wirst. Gleichzeitig behandelt man dich freundlich und macht dir vielfach Komplimente für deine Arbeit – aber nur, wenn keiner zuguckt. Herrscht hier also eine Art Doppelmoral? Weiterlesen

Die Erotik des Wartens – Ananda im Deutschlandfunk

Ella-Andrea-Tantra-Massage

Wenige Tage nach dem Start der Fußball WM 2014 entsteht dieses Interview:
Die deutsche Nationalmannschaft schießt in 90 Minuten 4 Tore – 90 Minuten dauert eine Tantramassage mindestens. So fängt das Interview an und schon hören die Gemeinsamkeiten mit dem Fußball auf. Bei der Tantramassage gibt es kein Ziel – und genau das ermöglicht eine derart tiefe Entspannung wie viele sie noch nie erfahren haben. >> Hier findet Ihr das Interview online

Unsere Kollegin Andrea (die sich früher Ella nannte) informiert hier auf einfühlsame Weise über die Erotik des Wartens und den Verlust jeglichen Zeitgefühls während einer Tantramassage.

 

Was ist Sexualität? Was Liebe? Und was hat beides miteinander zu tun?

Sexualität, Liebe und Mehrfachbeziehungen: Christopher Gottwald, Pressesprecher des Polyamoren Netzwerks e.V., spricht hier offen über diese Themen. Sein Interview gibt Einblick in eine Partnerschaftskultur, die nicht in den alten Begriffspaaren Liebe/Sex und typisch Mann/typisch Frau denkt. Christopher bietet andere Blickwinkel auf diese Themen an und spricht sich für ein freieres und gleichzeitig verantwortungsbewusstes Leben aus. Es geht ihm darum, Liebe und Sexualität als das zu erleben, was sich zwischen zwei Menschen immer anders abspielt, und er fordert dazu auf, mit Neugier auf vermeintlich Selbstverständliches zu schauen. Vielleicht regt das Video den einen oder die andere dazu an, das eigene Liebes- und Gefühlsspektrum zu erweitern? Wer Lust auf mehr bekommt: hier geht es zu Christophers eigener Website.

Claudia: Video-Interview nach der Massage

Video

Unsere Kollegin Claudia war Massage-Model bei der Produktion einer Tantramassage-DVD. Wie hat sie, als erfahrene Tantramasseurin, die Massage erlebt?
Wie war es für sie, dabei gefilmt zu werden? Welche neuen Blickwinkel hat sie dadurch auf die Massage gewinnen können?

Am 14. Februar 2014 erscheint die aufwändig von Michaela Riedel produzierte Tantramassage-DVD mit Claudia als Massage-Model und Interviewpartnerin.