Liberty-Coaching statt „Shades of Grey“

fifty-shades-grey-trailer-dissappointing-fans-react-twitter

Wie kann sich das anfühlen wenn Lust und Schmerz – ganz freiwillig – zusammengeht?
Was muss man beachten?
Wo kann man die allerersten Schritte wagen?

Das ANANDA Labor hat eine Antwort für alle, die auch ein bisschen neugierig aus dem Shades of Grey Film gekommen sind. Eine individuelle Einführung in die Grenzerfahrung von Tantra und BDSM.
Das Liberty-Coaching für Singles und Paare.

Steffi: Hallo ihr beiden. Danke, dass ihr euch Zeit genommen habt für dieses Interview. Ihr seid ja schon seit Anbeginn der Liberty im Fachteam aktiv dabei, inzwischen leitet ihr die Liberty -Fortbildung für das Team und nun habt ihr ein Liberty-Coaching entwickelt. Wie seid ihr darauf gekommen und was genau kann ich mir darunter vorstellen?

Suzi: Hallo Steffi. Nun, die Liberty ist seit einigen Jahren im Angebot und wird gut gebucht, genauso wie das Berührungscoaching und es häuften sich in letzter Zeit die Anfragen nach einem individuellen Coaching mit BDSM-Elementen. Möglicherweise wurde dieses Interesse noch durch die Welle, die der Film „Shades of Grey“ ausgelöst hat, mit verstärkt.

Julia: Hi Steffi. Ja, und so entwickeln wir uns und brechen weiterhin sexuelle Tabuthemen, ganz in der Ananda-Tradition: G-Punkt und Lust der Frau, Prostatamassage, sexuelle Berührungskunst jenseits von Prostitution. Auch SM wird aus der „Schmuddel- und Dunkelecke“ geholt und kann einen wertvollen Beitrag zu einem erfüllten und aufregenden Sexualleben leisten. Allerdings wird unser Coaching sich doch etwas von den eher unrealistischen Szenen aus „Shades of Grey“ unterscheiden :-). Den Film habe ich mir ja neulich im Ananda „Auftrag“ angetan und meine Rezension dazu kann man hier nachlesen.

Suzi: SM wird verbunden mit Körperkunst und Berührungskultur, dabei entsteht etwas Drittes, Neues, was bisher in dieser Form nicht vorhanden war. Dazu kommen Empathie, Gehalten-werden und im Zweifel auch gut aufgehoben und aufgefangen sein, wie wir das ganz genauso auch in jeder unserer Tantramassagen leisten.

Julia: Im Coaching zeigen wir unseren Gästen das Spiel mit den Grenzen, wie man Grenzen bewusst erweitert oder überschreitet, überhaupt wird das Berührungsspektrum erweitert. Es geht darum, im Körper anzukommen, sich stärker körperlich wahrzunehmen. Gleichzeitig ist uns wichtig, dass alle, die zu uns kommen, ein Gefühl der Geborgenheit vermittelt bekommen, gerade dann, wenn es emotional mal etwas hoch hergeht, was bei einer intensiven Libertymassage oder einem Coaching schnell passieren kann. Wir geben Tipps, wie man den Partner/die Partnerin gut auffängt und dieses spezielle Gefühl vermitteln kann.
Ein sehr wichtiges Thema, das die Partnerschaft intensivieren kann und eine große Nähe mit sich bringt. Leider auch hier ein Punkt, der im Film „Shades of Grey“ zu zeigen versäumt wurde.fifty-shades-of-grey-150122

Suzi: Wir wollen neue Horizonte eröffnen, die (emotionale) Empfindungsfähigkeit und Sensibilität des Körpers erweitern. Dabei kann Fesseln die Hingabefähigkeit unterstützen oder überhaupt erst möglich machen. Schmerz steht nicht im Vordergrund, sondern die unterschiedlichen Berührungsqualitäten und Empfindungsmöglichkeiten, die in jedem Menschen angelegt sind und oft nur darauf warten, angesprochen und quasi geweckt zu werden.

Steffi: Das klingt alles sehr spannend und da ich selber schon den ein oder anderen Kurs dazu besucht habe, bzw. schon öfter mal eine Liberty genießen durfte, finde ich diesen nächsten Schritt für uns alle höchst interessant und freue mich da auf erste eigene Erfahrungen mit dem neuen Angebot. Für wen eignet sich das Coaching? Braucht man irgendwelche Vorkenntnisse oder gibt es Voraussetzungen?

Suzi: Es eignet sich im Prinzip für jeden mit Interesse. Paare und Singles sind willkommen. Kommt jemand als Single stellen wir, genau wie beim Single-Berührungscoaching, ein erfahrenes Model, das in der Lage ist, qualifiziertes Feedback zu geben und weitere Tipps und Anregungen ganz individuell zu geben. Voraussetzung für das Coaching ist, eine Liberty bekommen zu haben. Damit hat man automatisch bereits eine Tantramassage empfangen, denn das ist die Voraussetzung für die Liberty.

shades-grey-peitscheJulia: Vor dem Coaching wird es ein persönliches Gespräch geben. Darin kann man mitteilen, welche Erfahrung man vielleicht schon gemacht hat und welche Wünsche, Fantasien oder Sehnsüchte vorhanden sind. Menschen sind verspielte, neugierige und experimentierfreudige Wesen. Wir unterstützen und fördern dies mit Freude und unserer eigenen Leidenschaft für diese Massageart.

Suzi: Wir sehen uns eher als Reisebegleiterinnen in neue Erfahrungsräume für Lust, Leidenschaft und Forschung.

Steffi: Wie kann ich mir diese Reise konkret vorstellen? Was passiert genau dabei?

Suzi: Der Ablauf ist individuell. Es findet ein Vorgespräch statt, damit wir sehen können, welche Themen wir innerhalb des Zeitrahmens von 4-6 Stunden aus dem beeindruckenden Fundus der Möglichkeiten im Coaching angehen.

Julia: Die Liberty ist ein Mix aus BDSM- Elementen und Tantramassage. Der Fokus liegt dabei auf den unterschiedlichen Berührungsqualitäten. Daher wäre es empfehlenswert, vorher ein Berührungscoaching zu buchen, um eine Basis zu haben. Denn dann kann der Fokus mehr auf Schlagen, Wachs, Fesseln, etc. gelegt werden. Doch je nach eigener Interessenlage können Interessierte auch gleich in das Liberty-Coaching einsteigen.

Steffi: Vielen Dank! Damit sind meine Fragen fürs erste beantwortet. Gibt es von eurer Seite noch etwas, was bisher nicht angesprochen wurde?

Suzi: Für mich vermittelt die Liberty Freude und Lebenslust, fördert die Fantasie, gibt neue Impulse, belebt das eigene Sexualleben, die Partnerschaft und befriedigt vielleicht bisher unbewusste Wünsche. Ich freue mich, auf diese Reise mit meinen Gästen gehen zu können.

Julia: Mir gefällt die Bandbreite in der Liberty. Der enorme Fundus an Möglichkeiten erlaubt ein kreatives und immer wieder überraschendes Spiel. Ich erlebe jedesmal, wie es Menschen stark in ihre eigene Kraft bringt und freue mich ebenfalls auf schöne Begegnungen!

faders_example

Julia-500x300Julia gehört zu den Liberty Fachfrauen im Ananda Team.
Berührung und die Auseinandersetzung mit Sexualität, über die Kunst, im privaten und schließlich im Beruf, brachte sie sehr stark in den Körper, in die Verbindung mit sich selbst, der eigenen Liebesfähigkeit und kreativen Lebenskraft.

Sie versteht ihre Arbeit als einen Beitrag zur Integration von Sexualität in jedem Einzelnen und in der Gesellschaft und vor allem als eine bewusste Hinwendung zur Freude, Fülle und Süße des Lebens.

Suzi-Tantra-MassageSuzi ist davon fasziniert zu spüren, wie die natürlichen Wege innerhalb des Körpers verlaufen. Sich in dieser Landschaft mit kundigen Händen zu bewegen, Gleichgewicht und Fließen wieder herzustellen, hat eine beruhigende und erfüllende Wirkung auf sie.
Zur Tantramassage fand sie über einen längeren Aufenthalt in Thailand und durch den persönlichen Kontakt zu Meister Mantak Chia, sowie durch die eigene, heilsame Erfahrung der Genitalmassage „Karsai Nei Tsang“.

Suzi und Julia sind die Ansprechpartnerinnen für die Liberty-Massage für das Ananda-Team. Sie leiten die Teamfortbildungen zur Liberty-Massage und haben das Liberty- Coaching entwickelt. Auch bieten sie Supervisionen für die Mitglieder des Liberty-Teams an.

faders_example

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s