Sprechende Yoni aus Südafrika

yoni-massage in einem yoni-raum ?

Begehbare Yoni in Südafrika

Hier ein Fundstück aus dem letzten Jahr, über das ich heute gestolpert bin. Inspirierend und anregend ist es immer noch und verbindet Kunst, Erotik und politische Absicht auf eindringliche Weise:

Tiefrot ist die begehbare Vagina, die die Künstlerin Reshma Chhiba in einem Frauengefängnis in Südafrika ausgestellt hat. Die Kunstinstallation trägt den Namen „Zwei sprechende Yonis“. Yoni ist der Begriff für Vagina aus dem Sanskrit. Doch das Objekt sorgt für ziemlich viel Kontroverse. Manche sind begeistert, andere wiederum entsetzt.

Der Clou der Riesen-Vagina ist, dass sie begehbar ist. Besucher müssen die Schuhe ausziehen, dann durch einen weich gepolsterten zwölf Meter langen Tunnel mit schummrigen Licht. Am Anfang ertönt ein schriller Schrei. „Damit soll die Kunstaustellung gegen Unterdrückung von Frauen aufbegehren“, sagt Reshma Chhiba, die das Frauengefängnis als Ort mit Bedacht gewählt hat. Denn hier würden Frauen eingesperrt und unterdrückt.

(aus: Excite News)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s