Gästefrage: Zu wenig Berührung in der Ehe

Frage von Herrn Müller:

Aufgrund von sexuellem Missbrauch bei meiner Frau ist es ihr nicht möglich, mir Berührungen zu geben. Nun meine Frage an Sie: Wäre eine Tantra-Massage da das richtige für mich?  Ich vermisse Berührungen sehr und möchte aber nicht die Liebe zu meiner Frau gefährden.

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Ihr
A
. Müller

Stefanie:

Lieber Herr Müller,

wir kennen die Problematik, dass der eine Partner mehr Berührung und Intimität für sein Wohlgefühl braucht, als der andere schenken kann. Mit diesem Anliegen kommen viele Menschen zu uns. Unsere Massagen geben Berührungen auf die unterschiedlichsten Arten und sind sicherlich geeignet, hier einen als Mangel empfundenen Zustand auszugleichen und zu einem schönen, körperlichen Wohlbefinden beizutragen. Auch bieten wir unsere Massagen auf einem hohen, professionellen Niveau an. Dies bedeutet, dass es nicht zu beidseitigen Intimitäten zwischen Ihnen und unseren Masseurinnen kommt. Die Massagen finden auf einer eher unpersönlichen, rituellen Ebene statt, die dennoch den ganzen Menschen körperlich und emotional berühren kann. Die Masseurin dient dabei als Reisebegleiterin auf dem Weg durch Ihren Körper, erspürt, welche Berührungen wo am meisten gebraucht werden und ist für die Dauer der Massage ganz auf Sie und Ihre Bedürfnisse eingestimmt. Dies tut dem gesamten Organismus gut und wirkt sich positiv auf das eigene Wohlbefinden aus.

Wir gehen bei unserer Arbeit keine persönlichen Beziehungen zu unseren Gästen ein, insofern würde ich einen Besuch bei uns weder mit einem „Seitensprung“ noch mit Prostitution vergleichen, sondern dies eher in Richtung ganzheitliche Wellnessmassage einstufen, da wir eben den ganzen Körper einbeziehen, den Intimbereich nicht auslassen, aber eben auch nicht nur auf den Intimbereich fokussieren, sondern den gesamten Körper ausführlich berühren.

Am Schönsten ist es sicherlich immer, wenn man diese Themen mit dem Partner/der Partnerin direkt besprechen kann und so mit deren Einverständnis die Massage bei uns um so mehr genießen kann. Dies ist jedoch nicht immer und in jeder Beziehung möglich und in diesem Fall kommt es natürlich auf Ihre ganz persönliche Einstellung zu unseren Massagen an und ob Sie z.B. nach der Massage so etwas wie Gewissensbisse gegenüber Ihrer Frau entwickeln. Dies ist immer eine schwierige Frage und letztlich ist es wichtig, dass Sie auf Ihre innere Stimme hören, ob die Massagen für Sie in Frage kommen, bzw. prüfen, ob ein offenes Gespräch mit Ihrer Frau machbar ist. Als hilfreich für einen Gesprächseinstieg hat sich der Erlebnisbericht einer Frau im Magazin „Myself“ bewährt, um ein erstes Verständnis für unsere Massagen zu bekommen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und vielleicht bis bald einmal,

Stefanie

2 Gedanken zu „Gästefrage: Zu wenig Berührung in der Ehe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s